Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kochschule „Lounge-Cooking Dresden GmbH"

1. Präambel

Die Kochschule „Lounge-Cooking Dresden GmbH" (nachfolgend „Lounge-Cooking GmbH" genannt) führt Kochkurse sowie Kochevents für Privatpersonen und Gruppen in Ihrer Kochlounge in den Räumen des glücksgas stadions Dresden durch.
Die Kochkurse und Kochevents werden unter professioneller Anleitung durchgeführt.

Die Kochevents werden von Privatpersonen oder von Firmen für Mitarbeiter, Kunden zu Zwecken der Promotion veranstaltet. Die Kochkurse setzen sich mehrheitlich aus freien Teilnehmern zusammen, die sich einzeln oder in kleinen Gruppen zu einem bestimmten Kochkurs anmelden.
Die nachstehenden Bedingungen regeln im Einzelnen die Buchung von Kochkursen und Kochevents sowie Fragen der Durchführung und Haftung.

2. Anmeldung und Buchung

Bei der Anmeldung und Buchung ist zwischen von Firmen und Privatpersonen beauftragten individuellen Kochevents sowie der Teilnahme an terminlich feststehenden Kochlehrgängen zu unterscheiden.

a) Buchung von individuellen Kochevents

Im Falle der Vereinbarung Durchführung von individuellen Kochevents hat der Interessent Art, Umfang sowie spezielle Ausgestaltungswünsche der Lounge-Cooking GmbH konkret mitzuteilen. Die Mitteilung hat schriftlich zu erfolgen. Eine Mitteilung per E-Mail genügt. Nach Eingang der Informationen wird die Lounge-Cooking GmbH ein Angebot über Art und Kosten der gewünschten Veranstaltung unterbreiten. An das von der Lounge-Cooking GmbH unterbreitete Angebot ist der Anbietende eine Kalenderwoche gebunden. Innerhalb dieser Frist muss das Angebot schriftlich angenommen werden. Nach Ablauf der Frist verfällt das Angebot. Eine andere Form als die Schriftform genügt nicht. Eventuell in dem Angebot vorgesehene Termine für die Durchführung des Events verlieren eine bindende Wirkung. Nimmt der Empfänger das Angebot innerhalb der Frist an, ist die Buchung der Veranstaltung mit der vom Empfänger angemeldeten Teilnehmerzahl zu dem in der Buchung vorgesehenen Preisen und Terminen für beide Seiten verbindlich.
Der Vertragspartner ist verpflichtet, 50% der Gesamtsumme der Veranstaltung im Voraus zu bezahlen. Die Zahlung hat spätestens 2 Wochen nach Erhalt der Rechnung zu erfolgen. Wird
für die Zahlung die Überweisung gewählt, hat die Zahlung unter Angabe der Rechnungsnummer sowie dem Termin der Veranstaltung auf das nachstehende Konto zu erfolgen:

CRONBANK AG
Konto-Nr.: 0 002 676 206
BLZ: 505 300 00

Ist die Einhaltung der oben genannten Zahlungsfristen wegen einer kurzfristigen Buchung nicht möglich, so hat die Zahlung spätestens am Tage der Veranstaltung zu erfolgen. Ist ein Zahlungseingang in der vorgezeichneten Frist nicht zu verzeichnen, hat die Lounge-Cooking GmbH das Recht, von der Durchführung der Veranstaltung Abstand zu nehmen oder den Termin an Dritte zu vergeben.

Erfolgt die Buchung per Lastschrift, wird durch die Lounge-Cooking GmbH der Einzug der Teilnehmergebühren, von dem durch den Interessenten angegebenen Konto, unter Angabe des Termines und der Buchungsnummer, veranlasst.

b) Buchung von einzelnen Kochlehrgängen

Die Buchung einzelner, terminlich feststehender, Kochlehrgänge erfolgt via Internet über das Internetportal http://www.lounge-cooking.de . Die Buchung kann auch in den Geschäftsräumen der Lounge-Cooking GmbH erfolgen. Die Buchung des Nutzers ist als Angebot zum Vertragsschluss zu verstehen.
Die Lounge-Cooking GmbH entscheidet nach Eingang des Angebotes über dessen Annahme. Eine Ablehnung des Angebotes muss insbesondere dann erfolgen, wenn die Kurse belegt sind. Bei Annahme des Angebotes durch die Lounge-Cooking GmbH hat die Zahlung der
Teilnehmergebühren zwei Wochen nach Annahme zu erfolgen. Für die Wahrung der Frist ist der Zahlungseingang entscheidend. Erfolgt die Buchung kurzfristig, mit der Folge, dass die Fristen nicht eingehalten werden können, hat die Zahlung spätestens am Tage des Kochlehrganges zu erfolgen. Zahlungen durch Überweisung haben unter Angabe der Rechnungsnummer sowie dem Termin der Veranstaltung auf nachstehendes Konto zu erfolgen:

CRONBANK AG
Konto-Nr.: 0 002 676 206
BLZ: 505 300 00

Erfolgt die Buchung per Lastschrift, wird durch die Lounge-Cooking GmbH der Einzug der Teilnehmergebühren, von dem durch den Interessenten angegebenen Konto, unter Angabe des Termines und der Buchungsnummer veranlasst.

3. Stornierungen von Kochevents und Kochlehrgängen

Bei Stornierungen 14 Tage vor Kursbeginn wird der Teilnehmerbetrag in voller Höhe
erstattet. Bei Stornierungen eine Woche vor Kursbeginn werden 50 % der Teilnehmergebühren erstattet. Bei Stornierungen, die weniger als eine Woche vor dem Veranstaltungstag liegen, erfolgt keine Erstattung. Voraussetzung der Erstattung ist, dass die Teilnehmergebühren entweder bereits bar gezahlt oder aber dem Konto der Lounge-Cooking GmbH bei der CRONBANK AG gutgeschrieben sind. Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Sofern Zahlungen noch nicht erfolgt sind, muss der noch ausstehende Betrag bis zur Höhe der vereinbarten Stornogebühren noch gezahlt werden.

4. Teilnehmerzahl bei Kochlehrgängen

Erreicht ein Kochlehrgang nicht eine Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen, hat die Lounge-Cooking GmbH das Recht, den Kochlehrgang abzusagen. Eventuell gezahlte Teilnehmergebühren werden erstattet oder auf einen anderen Kurs angerechnet.

5. Vorbehalt der Änderungen in der Speisenzubereitung

Für die Durchführung von Kochevents und Kochlehrgängen werden nur erstklassige
Lebensmittel verwendet. Infolgedessen muss sich Lounge-Cooking GmbH vorbehalten, bei
Lieferengpässen auf die Verwendung solcher Lebensmittel auszuweichen, die nicht zum Thema des Kochkurses passen. Insoweit bleiben Änderungen im Kochprogramm vorbehalten.

6. Kursablauf

Die Kursdauer beträgt etwa 2-5 Stunden. Diese Zeit umfasst die Einführung, die Vorbereitung und Zubereitung der Speisen sowie den gemeinsamen Verzehr.

7. Schäden

Die Teilnahme des Lehrgangsteilnehmers erfolgt auf eigene Gefahr. Die Haftung der Lounge-Cooking GmbH ist beschränkt auf Schäden an Leib oder Leben, die auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen sind. Teilnehmer haften für Schäden, die sie in den Räumlichkeiten der Lounge-Cooking GmbH verursachen, nach den gesetzlichen Bestimmungen.

8. Kleidung

Teilnehmer haben selbst darauf zu achten, dass sie zweckentsprechende Kleidung zum Kochen tragen. Schürzen werden gestellt.

9. Gutschein

Bei der Lounge-Cooking GmbH können Gutscheine mit einem bestimmten Warenwert erworben werden. Die Gültigkeit der Gutscheine ist zeitlich nicht begrenzt. Die Anmeldung/Einlösung des Gutscheines ist zu jedem Kurs möglich, sofern der Kurs noch nicht vollständig belegt und damit ausgebucht ist. Für die Verbindlichkeit der Anmeldung gelten die obigen Ausführungen. Bei der Buchung hat der Buchende die Gutschein-Nr. anzugeben. Der Kurs gilt erst als dann vollständig oder teilweise bezahlt, sofern der Gutschein im Original an die Lounge-Cooking GmbH übergeben worden ist.
Sofern der Gutscheinwert unter dem Wert des gebuchten Kurses liegt, ist der Differenzbetrag gemäß der Rechnung, auszugleichen. Sollte der Gutscheinwert über dem Wert des gebuchten Kurses liegen, kann der Restbetrag auf einen weiteren Kurs angerechnet werden. Eine Auszahlung des Differenzbetrages kann nicht erfolgen.

11. Übertragbarkeit von Buchungen

Die Buchungen von Kursen können, sofern diese bereits bezahlt sind, auf dritte Personen übertragen werden, sofern diese nicht bereits selbst den betreffenden Kurs gebucht haben.

12. Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

13. Datenschutz

Kundendaten werden nicht an Dritte weitergegeben und nur für eigene Zwecke verwendet.

14. Fotoaufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung, Rechte am eigenen Bild

Die Teilnehmer willigen mit der Anmeldung zu der Veranstaltung in die Nutzung von im Rahmen der Veranstaltung gemachten Fotoaufnahmen Ihrer Person ein, sofern diese für Zwecke der Werbung der Lounge-Cooking GmbH verwendet werden. Davon umfasst ist die Darstellung auf Internetseiten, in Programmheften und Plakaten der Lounge-Cooking GmbH. Die Einwilligung gilt ohne zeitliche Beschränkung. Die Teilnehmer werden am Anfang der Veranstaltung besonders darauf hingewiesen und gebeten, sich bei Nichteinwilligung ausdrücklich zu äußern. Erfolgt kein Einwand, so gilt dies als vorherige Zustimmung. Auf die Einrede des Rechtes am eigenen Bild wird insoweit verzichtet.

15. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Dresden